A+ R A-

„Wenn (fast) nichts mehr geht: Aufstocken mit Hartz IV für Selbstständige“

 Buchung geschlossen
 
0
Kategorie
Existenzgründer
Datum
1. April 2019 19:30 - 22:00
Veranstaltungsort
Grantham-Allee 2-8
Telefon
02241 / 9 21 15-83
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

JUST – Jungunternehmer-Stammtisch

wir möchten Sie herzlich zum nächsten Jungunternehmer-Stammtisch einladen am

Montag, dem 01. April 2019, um 19.30 Uhr,
im BusinessCampus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
in 53757 Sankt Augustin,
Grantham-Allee 2-8 (Haus der Wirtschaft und des Handwerks),
Eingang B, 2. Etage, Raum F 239.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht dieses Mal ein Vortrag von Frau Evelyn Thienemann, selbstständige Unternehmensberaterin, zum Thema

Wenn (fast) nichts mehr geht: Aufstocken mit Hartz IV für Selbstständige“.

Was tun, wenn das eigene Unternehmen nicht läuft, wie geplant? Hilfe vom Jobcenter in Anspruch nehmen? Geht das überhaupt? Gerade Selbstständige empfinden den Gang zum Jobcenter oft als Albtraum. Ist man es doch seit langen Jahren gewohnt, seine Entscheidungen selbst zu treffen und unabhängig zu sein. Die teilweise im Internet kursierenden Artikel und Gerüchte machen es den Hilfesuchenden noch schwieriger. „Man sei nicht mehr der Herr im eigenen Haus“ und ähnliche Kommentare sind zu lesen.
Fakt ist, dass die sogenannten Leistungen laut SGB allen Selbstständigen zustehen, die ihre Grundsicherung nicht aus eigener Kraft schaffen.
Das kann in jedem Stadium der Selbstständigkeit passieren. Oftmals liegt die „Schuld“ gar nicht beim Unternehmer selbst.
Hat man dann verstanden, dass es sich nicht um „Almosen“ sondern um einen tatsächlichen Anspruch handelt, dann heißt es erst einmal: „Formulare, Formulare“. HA, WBA, KdU, EK, EKS, VÄM, VM, WEP und KI lassen so manchen schier verzweifeln.

An diesem Abend gibt Frau Thienemann einen Überblick, wie ein Erst- oder Folgeantrag bei einem Selbstständigen funktioniert und warum Bescheide vom zuständigen JC immer erst einmal vorläufig erteilt werden.
Ein Schwerpunkt werden die Einkünfte aus selbstständiger oder gewerblicher Tätigkeit (EKS) sein, denn das Jobcenter rechnet ein wenig anders als das Finanzamt.

Bitte beachten Sie, dass hierbei keine Rechtsberatung, sondern reine Information erfolgt.

Im Anschluss hieran besteht, wie immer, die Möglichkeit zum Netzwerken und für einen Erfahrungsaustausch mit der Referentin und den anderen Jungunternehmern/innen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Rufnummer 02241 / 9 21 15-83.
Sollte Ihnen kurzfristig etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommen, bitten wir Sie um eine entsprechende Mitteilung.

 
 

Alle Daten

  • 1. April 2019 19:30 - 22:00
< Seite drucken >